Aktuelles

8. Duchrother Dorffest ++ im historischen Ortskern ++ 10. + 11.06.2017 ++ Historisches, Handwerkliches, Genussvolles, Künstlerisches, Nützliches, Köstliches ++ Wir freuen uns auf Ihren Besuch ++ nähere Infos unter Veranstaltungen ++
Kultur Drucken E-Mail

Dorfinformationssystem in Duchroth

Auf allen Wegen in Duchroth können Sie auf den an den Hauswänden angebrachten Schautafeln einen Einblick in die Geschichte dieses kleinen Dorfes bekommen. Die Entwicklung, die Duchroth im Laufe der Geschichte durchgemacht hat, ist letztendlich exemplarisch für den strukturellen Wandel des ländliche Lebens.
Gehen Sie auf Entdeckungstour.

Rebsortenlehrpfad in Duchroth

Dem weininteressierten wird hier vor Ort im Weinberg die Rebsorten und deren Besonderheiten näher gebracht.

Trockenrasenlehrpfad

Auf dem ca. 3 km langen Rundweg auf dem Gangelsberg informiert Sie der Trockenrasenlehrpfad über die Einzigartigkeit der heimischen Flora und Fauna.

Labyrinth

Anleitung zu einer kurzen aber intensivern Geh-Meditation in freier Natur.
Hohlstraße, Ortsende rechts im Baumstück

Hildegard von Bingen, Kloster Disibodenberg

Im Mittelalter ließ der hl. Disibod hier ein Kloster errichten, das auch der hl. Hildegard von Bingen als Wirkungsstätte diente. Noch heute entfaltet der Ort eine mystische Atmosphäre.
Informationen über die hl. Hildegard und Führungen in der Klosterruine sowie Museum erhalten Sie bei:
Kur – und Touristinformation, Bahnhofstr. 4, 55566 Bad Sobernheim, Tel: 06751 81241
Disibodenberger SCIVIAS-Stiftung, 55571 Odernheim, 06755 285
www.disibodenberg.de

Freilichtmuseum Bad Sobernheim

Zahlreiche originale Gebäude und Gegenstände des täglichen Lebens machen die Geschichte erlebbar.

Nachtigallental, Postfach 18, 55562 Bad Sobernheim, Tel.: 06751-3840
Öffnungszeiten: 1.April bis 31. Oktober, täglich außer montags von 9.00 bis 18.00 Uhr, Kassenschluss 17.00 Uhr, vom 1.11. bis 31. März ist das Gelände zur Besichtigung frei, Museumsgaststätte: 21. Januar bis 19. Dezember, täglich außer montags 06751-5982
www.freilichtmuseum-badsobernheim.de

Besucherbergwerk Schmittenstollen

Die Grube ist das einzige Quecksilberbergwerk, das im westeuropäischen Raum zu einer Besuchergrube ausgebaut wurde.
Geöffnet: 01.04. bis 31.10. täglich von 10.00-18.00 Uhr, Montags geschlossen
Tel.: 06758/8404
Fußweg: 2 km von Oberhausen oder 3 km von Niederhausen,
Anfahrt über Feilbingert, vom Parkplatz Fußweg 500m

Rotenfels

Spektakuläre Kulisse; höchste Steilwand nördlich der Alpen; direkt an der Nahe gelegen; Wanderwege und Restaurant

Edelsteinmuseum, Idar-Oberstein

Einzigartige Edelsteinschau in der deutschen Stadt der Edelsteine. Wissenswertes über die Welt der Mineralien, auserlesene Schmuckstücke.
www.edelsteinmuseum.de

Feldbahn-Museum Guldental

In Reizvoller Landschaft im Guldenbachtal gelegen, bietet es für Jung und Alt echte Eisenbahnatmosphäre. Wir zeigen Ihnen 38 Lokomotiven aus den Jahren 1903-1977, die auch auf der neu angelegten Fahrstrecke verkehren.
Kontakt: Gerhard Faust, Friedhofstr. 3, 55452 Guldental, Tel. und Fax: 06707/692 oder 633
www.feldbahnmuseum-guldental.de

Wassererlebnispfad Hahnenbachtal

Ein außergewöhnlicher Lehrpfad entlang des Hahnenbachs
Verbandgemeinde Kirn-Land, Bahnhofstr. 31, 55606 Kirn
Tel.: 06752/1380
www.kirn-land.de

Wildpark-Falknerei Potzberg

Die Falkner des Wildparks Potzberg ermöglichen während der Greifvogelschau hautnah das Beobachten der Schönheit und Eleganz der Tiere während des Jagdflugs, ein wundervolles Naturschauspiel.
Kontakt: Harald Schauß, 66887 Fölkelberg, Tel.: 06385/6228 und 6249

argaiv1675